Verbinde dich mit uns

Fußball

Fazit fällt positiv aus

Am Donnerstag endete die U13-Schülerliga-Bundesmeisterschaft mit den Finalspielen. Während das BGZ im kleinen Finale Vorarlberg mit 0:4 unterlag, triumphierte Wien West im großen Finale gegen Graz-Bruckner gleich mit 8:3. Unsere Kids heimsten am Finaltag allerlei Lob ein, und das trotz des neunten Platzes. Mit jedem Spieltag konnte sich die SportMS Wr. Neustadt steigern. Hadern wird man sicher mit dem ersten Spieltag am Sonntag, als man körperlich und mental noch nicht in Turnierstimmung war. Und trotzdem hätte man statt null Punkten nach dem Sonntag durchaus vier haben können. Gegen Mehrerau kassierte man das 0:1 erst drei Minuten vor Schluss. Gegen Klagenfurt dominierte man erste Hälfte, führte mit 1:0 und fiel dann zweite Halbzeit komplett auseinander. Es war die einzige schlechte Halbzeit von insgesamt zehn. Am Abend wurde viel geredet und aufgearbeitet. Und siehe da: Die U13 konnte mannschaftlich, körperlich und spielerisch am Montag absolut überzeugen. Was und diesmal den Kopf kostete, war die katastrophale Chancenverwertung. Allein gegen Linz hätte man 3:1 oder 4:1 gewinnen müssen, als man mehrere Sitzer ausließ, so verlor man am Ende mit 0:1. Etwas besser lief es im letzten Gruppenspiel, als man gegen den späteren Turniersieger Wien das einzige Team war, gegen das sie nicht gewinnen konnten. Auch hier hätte man schon zut Pause führen müssen, führte dann nach Wiederbeginn auch mit 1:0 und 2:1, um gleich darauf die Ausgleichstreffer zu kassieren. Ein Punkt aus vier Spielen, somit war das Spiel um den neunten Platz gegen das Burgenland Realität. Genau wie die Neustädter hatten auch die Eisenstädter in der Vorrunde mehrere Topleistungen abgeliefert und zum Beispiel die Zehnergasse geschlagen. Auch sie mussten nun darum kämpfen, nicht den letzten Platz zu erreichen. In den Anfangsminuten schien der Gegner bei extrem heißem Wetter die Oberhand zu behalten, doch weil auch das Trainerteam Besenlehner/Blazanovic nicht auf der Nudelsuppe dahergeschwommen ist, führte ein taktischer Kniff zu einer Änderung der Verhältnisse. Die SportMS plötzlich mit der Kontrolle über das Spiel und mit tollen Kontern, die zu einer 2:0-Pausenführung führten. Als nach Wiederbeginn ein weiterer Konter einen Elfmeter und das 3:0 zur Folge hatte, war klar: Die SportMS wird dieses schwierige Match gewinnen. Großes Kompliment ans Team, das sich von vielen Nackenschlägen immer wieder erholen konnte und dann auch immer wieder über die persönlichen Grenzen gehen konnte. Am Ende war es eine tolle Erfahrung. Ein Schülerliga-Bundesfinale spielt man nicht alle Tage. Dazu knüpfte man neue Freundschaften mit den Gegnern und nahm viele Eindrücke mit nach Hause. Die Ferien habt ihr euch wirklich verdient…

Kommentieren

Schreib uns etwas

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Die nächsten Termine

  1. Elternsprechtag

    November 22 @ 15:30
  2. Schulmesse

    November 29 @ 8:00
  3. Sumsi-Erima-Kids-Hallencup

    Dezember 9 @ 9:00
  4. Mädchen-Techniktag

    Dezember 11 @ 11:30
  5. X-Mas-Musical Wien

    Dezember 12 @ 10:00
  6. U13-Futsal-Cup Vorrunde

    Dezember 17 @ 9:00
  7. Weihnachtsferien

    21. Dezember 2019 - 6. Januar 2020
  8. U15-Futsal-Cup

    23. Januar 2020 @ 9:00
  9. Themenwoche

    27. Januar 2020 - 31. Januar 2020
  10. Tischtennis: LM Vorrunde

    28. Januar 2020 @ 8:00

Beitragsarchiv

More in Fußball