Verbinde dich mit uns

Fußball

Ein komplett gebrauchter Tag

Pünktlich um 7.00 Uhr wurden die U13-Kicker der SportMS Wr. Neustadt geweckt. Der erste Bewerbstag der Schülerliga-Bundesmeisterschaft stand auf dem Plan. Nachdem die Mannschaft mit dem Bus zur Spielstätte, der PSV-Sportanlage, reiste, ging es im ersten Spiel gegen das PG Mehrerau aus Vorarlberg los. Alle Pläne, alle Bemühungen, wurden schon nach acht Sekunden völlig über den Haufen geworfen. Mit dem Anstoß spielten die Vorarlberger einen langen Ball, gewannen den entscheidenden Zweikampf und schossen zur Führung ein. Das schnellste Tor der Schülerliga-Geschichte mit freundlicher Unterstützung der Neustädter Abwehr. Den bisherigen Rekord hielt ein gewisser Xaver Schlager mit zehn Sekunden. Nachdem unsere Jungs den ersten Schock aus den Beinen schüttelten, kämpften sie sich bei extremer Hitze zurück ins Spiel. Es war Yannick Saurer, der mit einer Einzelaktion den wichtigen Ausgleich erzielen konnte. Die SportMS nun gut im Spiel. Mitte der zweiten Hälfte sollte sich das Spiel entscheiden. Erneut war es ein weiter Ball, der unser Team in Bedrängnis brachte. David Meisl musste die Notbremse ziehen und sah dafür die rote Karte. Beim anschließenden Freistoß ging der Ball genau durch die sich öffnende Mauer. 1:2 hinten, dazu ein Mann weniger. Noch einmal hätte Wr. Neustadt zurückschlagen können: Maxi Trimmel scheiterte an einer Abwehr des Goalies. Im Gegenzug bedeutete eine Standardsituation die Entscheidung zum 1:3. Ein Konter zum 1:4 rundete eine durch und durch misslungene Vorstellung ab. Lange Zeit zum Jammern gab es nicht, denn bald darauf ging es gegen Wien West zur Sache. Tatsächlich lief es diesmal besser, und dennoch präsentierte man sich weit von der Normalform entfernt. Ein Foulelfer bedeutete die Entscheidung, sodass man nach zwei Spielen ohne Punkt auf dem vierten und vorletzten Platz der Gruppe A steht. Vor allem körperlich hatte man in der Sonntags-Gluthitze enorme Probleme, sodass die einfachsten Dinge nicht funktionierten. Nach der Körperhygiene und dem Mittagessen im JUFA-Hotel entschloss man sich, sich am Nachmittag im nahegelegenen AYA-Freibad abzukühlen. Die SchülerInnen konnten dort ihre Enttäuschung abschütteln und Kraft sammeln. Herr FL Blazanovic hingegen legte sich in seinem Frust mit einer auf der Wiese sitzenden Biene an und kassierte seine dritte Niederlage des Tages. Bei der Heimkunft im Hotel schwoll der Fuß ordentlich an. Herr FL Besenlehner leistete Erste Hilfe, morgen muss er wieder fit sein. Ohne Coach Blazanovic schlenderte die Mannschaft am Abend noch in die Stadt. Auf dem Domplatz lud Herr Besenlehner die Kids zu einem leckeren Eis an. Danach ging es auch schon zurück ins Hotel, wo man den Abend ruhig ausklingen ließ. Morgen Montag geht es schon um 9.30 Uhr um Punkte. Das Clemens-Doppler-Gymnasium Salzburg liegt in der Tabelle hinter uns, könnte bei guter Form zu packen sein. Um 11.40 folgt das letzte Gruppenspiel gegen die bisher überragenden Linzer. Livestream gibt es morgen keinen, weil die andere Gruppe in den Genuss einer Übertragung kommt. Bitte drückt uns ganz fest die Daumen!

SPORTMS WN – PG MEHRERAU 1:4 (1:1)

Tore: 0:1 (1.), 1:1 (11.) Yannick Saurer; 1:2 (21.), 1:3 (23.), 1:4 (26.). RK: Meisl (21.).

SPORTMS WN – AHS WIEN WEST 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 (7.E).

Kader: Knab, Fischer, Meisl, Gholam, Bertha, Tasdemir, Enzinger, Mijatovic, Trimmel, Dagli, Benda, Maticevic, Saurer, Funk, Zöger.

Kommentieren

Schreib uns etwas

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Die nächsten Termine

  1. Sommerferien

    Juli 2 - September 4

Beitragsarchiv

More in Fußball