Verbinde dich mit uns

Fußball

The “Perfect” Wednesday: Erfolg auf allen Linien

Der Mittwoch war ein entscheidender Tag für die U13 der Sport-MS WN. Das Finale der Bezirksmeisterschaft stand auf dem Programm, Gegner war das BG Zehnergasse, gegen das es im Herbst einen Sieg und eine Niederlage gab. Ein starker Gegner und ein echter Härtetest. Darum war auch seit Montag alles auf diese eine Spiel ausgerichtet. Das Training wurde dosiert, dafür wurden etliche Spielsituationen einstudiert. Dementsprechend groß war auch die Nervosität am Mittwoch Morgen. Die Lernstunde wurde gestrichen, nach dem Frühstück bereiteten sich die Schüler auf ihren Zimmern auf das Spiel vor. Es folgte die Mannschaftssitzung im Lehrsaal, wo die Mannschaft vom Trainerteam perfekt auf das Spiel und den Gegner eingestellt wurde. Was dann folgte, war eine Demonstration…

Von der ersten Minute an drückte die Sport-MS auf´s Tempo, die Zehnergasse wurde geraderecht überrumpelt. Nach 13 Minuten führt die Sport-MS bereits mit 3:0. Zuerst Can Keles zu Tini Lukic, dieser ließ für Thomas Langer abtropfen. Langer übernahm direkt, der Ball senkte sich ins Kreuzeck, Supertor, 1:0 (7.). Mit dem Wind im Rücken drückte die Sport-MS weiter: Can Keles stellte nach Pass von Kaan Gökmen in der 11. Minute auf 2:0. Der Gegner hilflos, der nächste Angriff brachte das 3:0. Niels Hahns Freistoß in der Nähe der Eckfahne segelte mit Hilfe des Windes direkt ins Tor (15.). Bis zur 22. Minute, in der das BGZ zur ersten Torgelegenheit kam, vergaben Can Keles (4x) und Niels Hahn (3x) sieben weitere Topchancen. Anders die Gäste, die mit ihrem ersten Angriff (22.) zum Anschlusstreffer kamen. Es folgte eine entscheidende Phase. Die Zehnergasse versuchte, ins Spiel zu finden. Die Sport-MS wollte den Sack zumachen. Erneut wurden Topchancn herausgespielt, Can Keles (2x), Thomas Langer und Niels Hahn scheiterten aber. In der 33. Minute, zwei Minuten vor der Pause, erzielte Niels Hahn nach Vorarbeit von Alex Kopeszky das 4:1. Pause!

Alle Befürchtungen, dass die Zehnergasse nach Wiederbeginn mit dem Wind im Rücken das Kommando übernehmen würde, stellten sich als falsch heraus. In den ersten fünf Minuten nach der Pause entschied die Sport-MS die Partie auf eindrucksvolle Weise. Can Keles nach Querpass von Niels Hahn zum 5:1 (36.), Niels Hahn selbst zum 6:1 (38.) und 7:1 (40.). Danach konnte sich Sport-MS-Keeper Dustin Scheibelhofer bei einer guten Chance auszeichnen (45.), im Gegenstoß stellte Can Keles im zweiten Versuch auf 8:1 (46.). Das 9:1 vergaben Can Keles und Niels Hahn, auf der Gegenseite scheiterten auch die Gste zweimal. Ein letzter Zwischenspurt führte schließlich zum Endresultat. Can Keles stellte nach Vorarbeit von Nico Langer auf 9:1 (54.), Nico Langer legte auch für Niels Hahn auf (10:1, 56.). Den Endstand stellte Can Keles mit dem 11:1 in der 58. Minute her. In den letzten zehn Minuten trafen Sheqir Avdiu und Can Keles die Stange (60., 61.). Die Schlussminuten plätscherten dahin, sodass unsere Mannschaft nach dem Schlusspfiff ausgelassen auf dem Spielfeld feiern konnte.

Fazit: Ein unglaublicher Sieg gegen eine starke Mannschaft, die heute einen rabenschwarzen Tag erwischte. Dennoch soll die Leistung der Sport-MS nicht geschmälert werden. Man war körperlich und technisch klar überlegen, vor allem die Defensive des BGZ hatte immense Probleme mit dem Angriff unserer Jungs. Der Sieg bringt das Ticket für die Landesmeisterschaft, dafür alles Gute!

Sport-MS – BG Zehnergasse 11:1 (4:1)

Tore: 1:0 (7.) T. Langer, 2:0 (11.) Keles, 3:0 (13.) Hahn, 3:1 (22.), 4:1 (33.) Hahn; 5:1 (36.) Keles, 6:1 (38.) Hahn, 7:1 (40.) Hahn, 8:1 (46.) Keles, 9:1 (54.) Keles, 10:1 (56.) Hahn, 11:1 (58.) Keles.

Sport-MS WN: Scheibelhofer (Kaindl); Gökmen, Yavuz, Schramböck (Avdiu), Sedlacek; Kopeszky; Mehmedali, Hahn, T. Langer; Lukic (N. Langer), Keles.

Verletzt: Sommer, Sahin.

Lindabrunn, Platz 5, 15 Zuschauer, SR Schwarz.

Man kann sich vorstellen, dass die Stimmung im Laufe des Mittwochs hervorragend war. Nach dem Mittagessen gab es eine kurze aber intensive Lerneinheit, dann folgte der nächste Höhepunkt. Unsere Burschen waren Balljungen beim U15-Freundschafts-Länderspiel zwischen Österreich und Serbien. Bei unfreundlicher Witterung trennten sich die Teams 1:1, und das, obwohl Österreich chancentechnisch deutlich im Vorteil war. Nach dem Schlusspfiff stand der Wr. Neustädter Randy Njoya Montie (AKA Red Bull Salzburg) für ein Erinnerungsfoto parat. Am Abend wurde im Lehrsaal nochmals taktisch trainiert, die Belohnung für den Abend: Die Champions League-Konferenz bis zum Ende im Lehrsaal auf der großen Leinwand gucken. Am späten Abend sanken dann alle 18 Teilnehmer der Delegation zufrieden in ihre Betten. Morgen Donnerstag wird die Sport-MS gleich zweimal zu einem Test herausgefordert. Die SMS Laa/Thaya sowie die MS Weitra wollen herausfinden, ob unsere Jungs wirklich so stark sind wie alle behaupten…

lbmi7

Kurz vor dem Anpfiff

lbmi6

Und das Siegerfoto nach dem Abpfiff

lbmi5

Die Aufstellung der Balljungen für das Testspiel Österreich vs. Serbien

lbmi1

Serbiens U15 luchste Österreich ein 1:1 ab

lbmi2

Herr FL Blazanovic bekam Besuch von seinem Sohn Fabio

lbmi3

Erinnerungsfoto mit U15-Nationalspieler Randy Njoya Montie

 

Kommentieren

Schreib uns etwas

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Die nächsten Termine

  1. Osterferien

    März 27 - April 5
  2. schulfrei (Nationalfeiertag)

    Mai 1
  3. schulfrei (Christi Himmelfahrt)

    Mai 13
  4. schulautonom frei

    Mai 14
  5. Pfingstferien

    Mai 22 - Mai 24
  6. schulfrei (Fronleichnam)

    Juni 3
  7. schulautonom frei

    Juni 4
  8. Sportwoche 4abc Radstadt

    Juni 7 - Juni 11
  9. Jahreszeugnis

    Juli 2
  10. Sommerferien

    Juli 3 - September 5

Beitragsarchiv

More in Fußball