Verbinde dich mit uns

Sport

Skikurs Wagrain 2014: Das war Tag 3

Halbzeit in Wagrain, Tag 3 und in der Pension Oberwimm läuft es weiter wie am Schnürchen. Wie schon gestern Montag präsentierte sich das Skigebiet auch am Dienstag wieder von seiner besten Seite. Grund genug für drei Gruppen, angeführt von den Fachlehrern Metzner, Friedl und Sagmeister, den Berg zu wechseln. Mit der neuen G-Link-Gondelbahn überquerte man in wenigen Minuten das Tal. Für Menschen, die Höhenangst haben, ist das kein Honiglecken, die Gondel bewegt sich bescheidene 200 Meter über dem Erdboden. Währenddessen begaben sich die Gruppen Reiner und Blazanovic wieder in die “Flying Mozart”. Die Anfängergruppe erforschte neue, aber auch steilere Pisten. Frau Reiners Gruppe ist da schon weitaus ortskundiger. Erstmals war es die Gruppe Friedl, die zu Mittag nicht ins Quartier zurückkehrte, sondern stattdessen ein Lunchpaket in einer Hütte am Pistenrand verzehrte. Man kann sich ausmalen, dass die Energiespeicher zu Mittag ziemlich leer waren. Das Oberwimm-Team reagierte auf diese Tatsache mit einer leckeren Portion Spaghetti, die vor Kohlehydraten nur so strotzten. Mit Superkräften ausgestattet? Check! Am Nachmittag ging es erneut auf die Pisten. Nicht nur skifahrerisch wurden die Kids weitergebildet, um 16.00 Uhr wurde erstmals auch der “Einkehrschwung” geübt. Bei Kakao und Skiwasser konnten Lehrer und Schüler die letzten Sonnenstrahlen im Kuhstall genießen. Die nächsten Programmpunkte: Ski verstauen, Körperpflege, Relaxen und Chillen. Beim Abendessen (Pute natur mit Reis) kehrte Frau Direktor Fink von ihrem erfolgreichen Besuch in Kleinarl zurück und es gab die nächste Sensation im Camp. Das Lehrerteam war aus heiterem Himmel verschwunden, stattdessen saßen zwei Drachen, ein Koalabär, ein Dinosaurier sowie ein Papagei, alle in Menschengröße, am Lehrertisch. Zirkusatmosphäre beim Abendessen, Check! Das Abendprogramm spielte wieder alle Stückerln: Beim Fußballturnier war das kombinierte Lehrer/Mädl-Team trotz intensiver Versuche einmal mehr nicht zu schlagen. Die Spielegruppe entspannte sich bei Tischtennis und Indoor-Soccer. Der Rest der Mädls war da nicht dabei, denn die Fachlehrerinnen Reiner und Sagmeister öffneten den Beauty- und Wellnesssalon. Nach finnischer Sauna, Dampfbad und Joghurt-Gesichtsmaske fühlten sich die Damen des Hauses wie neugeboren. Als um 22.00 Uhr die Lichter in den Zimmern ausgingen, wurde es still im Haus. Die Müdigkeit hatte sämtliche Mitglieder der Wr. Neustädter Skikurs-Gruppe übermannt. Auch dem Schreiber dieser Zeilen fallen bereits die Augen zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz

Kommentieren

Schreib uns etwas

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Die nächsten Termine

  1. Anprobe Sportgewand

    Juni 30 @ 10:00
  2. Jahreszeugnis

    Juli 2
  3. Sommerferien

    Juli 3 - September 5

Beitragsarchiv

More in Sport